742 Boitzenburger Tiergarten und Strom

Das FFH-Gebiet Boitzenburger Tiergarten und Strom zieht sich am naturnahen Fließgewässer Strom entlang und reicht von Boitzenburg bis Prenzlau. Das FFH-Gebiet ist deckungsgleich zum gleichnamigen Naturschutzgebiet und liegt innerhalb des Landschaftsschutzgebietes Norduckermärkische Seenlandschaft, sowie des Vogelschutzgebietes Uckermärkische Seenlandschaft.
Neben dem Strom ist das Gebiet geprägt durch die gewässerbegleitenden Au- und Bruchwälder und den Eichenhutewald im Boitzenburger Tiergarten.  Weiterhin finden sich in der vielfältigen und kleinräumig strukturierten Landschaft kleine Seen und Mühlteiche, Buchenwälder mit blütenreichen Krautschichten, aber auch Trockenrasen, Pfeifengraswiesen und Kalkniedermoorflächen.
Entsprechend der vielseitigen Landschaft fühlen sich auch viele geschützte Arten im Gebiet wohl.
Der Strom bietet so unter anderem den Arten Biber und Fischotter, aber auch Steinbeißer und Bachneunauge ein geeignetes Habitat. Der Hutewald mit den zahlreichen alten Eichen ist Heimat für große Vorkommen der seltenen Baumkäfer Eremit und Heldbock. Auch Fledermäuse fühlen sich in den weiten Wäldern zu Hause.
In den Kleingewässern und Söllen, vor allem nördliche des Stroms, befinden sich Habitate von Kammmolch und Rotbauchunke und auf einigen feuchten Wiesenflächen sind mit scharfem Blick die winzigen Windelschnecken zu entdecken.

 Die aktuelle NSG-Verordnung finden Sie hier

Gebietsdaten

  • Größe ca. 1195 ha

  • Landkreis Uckermark

  • Gemeinden Boitzenburger Land, Nordwestuckermark und Prenzlau

Lebensraumtypen (LRT) (nach Anhang I FFH-Richtlinie)

  • Natürliche und naturnahe nährstoffreiche Stillgewässer (LRT 3150)

  • Fließgewässer mit flutender Wasservegetation(LRT 3260)

  • Naturnahe Kalk-Trockenrasen (LRT 6210*)

  • Pfeifengraswiesen (LRT 6410)

  • Feuchte Hochstaudenfluren (LRT 6430)

  • Kalkreiche Niedermoore (LRT 7230)

  • Waldmeister-Buchenwälder (LRT 9130)

  • Alte bodensaure Eichenwälder (LRT 9190)

  • Auen-Wälder mit Erle und Esche (LRT 91E0*)

Geschützte Arten (nach Anhang II FFH-Richtlinie)

  • Säugetiere: Biber, Fischotter, Mopsfledermaus

  • Fische/ Rundmäuler: Steinbeißer, Bachneunauge

  • Amphibien: Kammmolch, Rotbauchunke

  • Insekten: Großer Feuerfalter, Heldbock, Eremit

  • Mollusken: Bauchige & Schmale Windelschnecke

  • Pflanzen: Sumpfglanzkraut

 

rAG-Sitzung

Die regionale Arbeitsgruppe für das FFH-Gebiet Boitzenburg Tiergarten und Strom hat am 23.01.2019 stattgefunden.

 

1. Entwurf FFH-Managemetplan

Den erste Entwurf des FFH-Mangementplans sowie die dazugehörigen Karten können Sie sich im folgenden herunterladen. 

  • 1. Entwurf FFH-Managementplan

  • Karte 1 Landnutzung und Schutzgebiete

  • Karte 2 Bestand und Bewertung der Lebensraumtypen und weiterer wertgebener Biotope

  • Karte 3 Habitate und Fundorte der Arten: Säugetiere, Fische, Pflanzen

  • Karte 3 Habitate und Fundorte der Arten: Mollusken, Fledermäuse, Käfer

  • Karte 4 Maßnahmen

  • Karte 5 Biotoptypen

  • Anhang Karte 5 Biotoptypen

  • Karte 6 Eigentümerstruktur

Hinweise und Anregungen zur Entwurfsfassung konnten Sie bis zum 10.01.2020 einreichen.

Im Moment befindet sich der Managementplan in der Finalisierung. Die Endfassung können Sie demnächst hier herunterladen.

 

Adresse

17291 Nordwestuckermark

Gebiet

  • Naturpark Uckermärkische Seen

Kategorien

  • FFH-Gebiet