Teatro Trono im Gymnasium Templin

Termin

Veranstaltungsbeginn:
28.08.2019 - 10:00 Uhr
Veranstaltungsende:
28.08.2019 - 13:00 Uhr

Beschreibung

Junge Künstler*innen (11-29 Jahre) zeigen eine Performance, die Theater und Pantomime mit Musik verbindet. Gerade das Hochland Boliviens leidet jetzt schon unter dem Klimawandel.

Die zunehmende Trockenheit bedroht lebenswichtige Wirtschaftszweige wie die Landwirtschaft, was – in Einheit mit den ökologischen Folgeschäden des Bergbaus – zu Migration in die wirtschaftlich attraktiveren Städte führt. Im tropischen Tiefland hingegen zerstören immer häufigere Starkregen landwirtschaftliche Kulturen und die Tierzucht.

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Gruppe in ihren Szenen mit dem großen Thema Klimagerechtigkeit auf eine Weise, die zum Mitmachen animiert, und zeigt, wie sich Menschen wehren. Im Anschluss an die etwa einstündige Aufführung kann eine Diskussionsrunde stattfinden.

Lernziel: Die Schüler*innen lernen junge Menschen aus Bolivien kennen und erfahren, was Klimagerechtigkeit für sie bedeutet. Sie erleben die jungen Darsteller*innen als kompetente Vermittler*innen von Wissen und Kunst. Sie erfahren viel über den Klimawandel in Bolivien und können ihre Vorstellungen von dem Land in den Anden und seinen Menschen infrage stellen und erweitern.

Veranstaltungsort

Gymnasium Templin
Feldstraße 1
17268 Templin