Natura2000 im Naturpark Uckermärkische Seen

FFH-Gebiete des Naturparks

FFH-GebietInformationen & PläneBearbeitungsstand
018 Thymen LinkErarbeitung Endfassung

131

Kiecker und SchotterwerkLinkErarbeitung Endfassung
135KüstrinchenLinkErarbeitung 1. Entwurf
136Mellensee-MarienfließLinkErarbeitung 1. Entwurf
145Kleine Schorfheide-HavelLinkErarbeitung 1. Entwurf
147Netzowsee-Metzelthiner FeldmarkLinkErarbeitung 1. Entwurf
300KlapperbergeLinkErarbeitung Endfassung
301Kuhzer See-KlaushagenLinkErarbeitung 1. Entwurf
316Karpfensee bei BoisterfeldeLinkErarbeitung Endfassung
318Hutung SähleLinkErarbeitung Endfassung
320Stolpseewiesen-SiggelhavelLinkErarbeitung Endfassung
322Templiner KanalwiesenLink

Erarbeitung Endfassung

323Kastavenseen-MolkenkammerseeLinkAuslegung 2. Entwurf bis 02.06.2020
338Zehdenicker-Mildenberger TonsticheLinkErarbeitung 1. Entwurf
345Lübbesee LinkErarbeitung Endfassung
426TornowLinkErarbeitung Endfassung
618Zerweliner Allee und CarolinenhainLinkErarbeitung Endfassung
740JungfernheideLinkErarbeitung 1. Entwurf
741BrüsenwaldeLinkErarbeitung 1. Entwurf
742Boitzenburger Tiergarten und StromLinkErarbeitung Endfassung
743SuckowseenLinkErarbeitung Endfassung
744Zerweliner KoppelLinkErarbeitung Endfassung
745Dolgenseen-RagollinseeLinkErarbeitung 1. Entwurf
746PlatkowseeLinkAuslegung 1. Entwurf bis 03.07.2020

Natura 2000 ist ein europaweites Netz miteinander verknüpfter Schutzgebiete. Ziel ist der Erhalt wertvoller und bedrohter Arten und Lebensräume in Europa, um dem Rückgang der biologischen Vielfalt entgegenzuwirken.

Zusammensetzung Natura2000:

  • Gebiete der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH)

  • Vogelschutzgebiete (SPA)

Im Naturpark Uckermärkische Seen gibt es 27 FFH-Gebiete (siehe unten) und 3 Vogelschutzgebiete. Somit ist etwa zwei Drittel der gesamten Fläche auf diese Weise geschützt. Die Gebiete befinden sich innerhalb der bereits nach deutschem Recht ausgewiesenen Landschafts- und Naturschutzgebiete.

 

FFH-Managementplanung

Derzeit werden europaweit Maßnahmen erarbeitet, um die in den Natura2000-Gebieten vorkommenden Lebensräume und Arten zu erhalten. Maßnahmen können beispielsweise die Beweidung von Heideflächen mit robusten Schafrassen oder die Wiedervernässung ausgetrockneter Moore sein.

FFH-Managementplanung