BNE-Fortbildungen

„Nachhaltigkeitsthemen im Unterricht und in der Bildungsarbeit“ - Inhalte, Methoden und Projektentwicklung

Armut, Verteilungsungerechtigkeiten, Klimawandel, Artensterben, andauernde Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen... - unser Gesellschaftsmodell gerät ins Wanken. Momentan bräuchte es mehr als drei Erden, wenn jeder Mensch auf der Welt so leben würde wie wir in Deutschland.

Wir leben in einer globalisierten Welt. Unser Handeln hat direkte Auswirkungen auf künftige Generationen und auf Menschen in anderen (Welt-)Regionen. Möchten wir Voraussetzungen für eine lebenswerte und menschenwürdige Zukunft schaffen, müssen wir einschätzen lernen, wie unser Handeln heute unsere Lebensbedingungen morgen und anderswo beeinflusst und entsprechend agieren. Für die hierfür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten benötigen wir eine neue Art von Bildung. Eine Bildung, die die Weichen für eine sozial-ökologische Transformation unserer Gesellschaft stellt.

Wie sieht eine solche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aus? Was hat es mit den UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) der Agenda 2030 als „Leitplanken des Handelns“ auf sich und wie können diese im Unterricht thematisiert werden? Welche Möglichkeiten gibt es, komplexe Nachhaltigkeitsthemen für Schüler*innen spannend und lebensnah aufzubereiten und wie kann hier der neue Rahmenlehrplan helfen? Diese und weitere Fragen möchten wir zusammen mit den Teilnehmenden in partizipativer und interaktiver Weise bearbeiten.

 

Wann:  

19.11.2019, von 10.00 - 17.00 Uhr

Wo:        

Sitzungssaal (1.OG), Historisches Rathaus Templin, Am Markt 19, 17268 Templin 

 

Zielgruppe:  

Lehrkräfte und Multiplikator*innen der Naturparkregion Uckermärkische Seen sowie LfU-Mitarbeiter*innen 

 

Programm:

<Download Programmflyer>
 

 

Anmeldung:

Bitte bis spätestens 12.11.2019 per E-Mail an Ronny.Sommerfeld(at)LfU.Brandenburg(dot)de 

mit folgenden Angaben:

  • Name und Adresse der Schule/Organisation/Referat

  • Name und Kontaktdaten (Telefonnummer und Email-Adresse) und Fachbereich des Teilnehmenden

  • in kurzen Stichpunkten: "Warum möchte ich die Fortbildung besuchen? Was sind meine Erwartungen?"

   

!!! Die Fortbildung ist kostenfrei und auf 25 Teilnehmer*innenplätze begrenzt. !!!

!!! Die Veranstaltung ist durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg (MBJS) als Ergänzungsangebot zur staatlichen Lehrkräftefortbildung anerkannt. Alle Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat als Nachweis. !!!

https://tisonline.brandenburg.de/web/guest/ergaenzungsangebote#November 2019

 

Datenschutz: Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass der Organisator Ihre personenbezogenen Daten (Name und Vorname, Einrichtung und Kontaktdaten) erfasst. Diese Daten werden ausschließlich für die Durchführung dieser Veranstaltung erhoben. Sie werden weder ausgewertet noch an Dritte weitergegeben.