Naturparkschule ackert für Nachhaltigkeit

Bereits seit fünf Jahren kooperieren die Aktive Naturschule Templin und der Naturpark Uckermärkische Seen um Schülerinnen und Schülern Natur und Heimat näher zu bringen. Die Wiederauszeichnung als VDN-Naturparkschule wird in diesem Jahr mit einem besonderen Programm gefeiert. In der GemüseAckerdemie legen die SchülerInnen einen Schulacker an, in dem sie in Theorie und Praxis Einblicke in das Thema Gemüsebau und biologische Vielfalt, sowie weiterführende Themen wie Lebensmittelverschwendung und Sortenvielfalt. Die Kinder pfanzen, pflegen, ernten und vermarkten ihr Gemüse. Über den Ackerdemia e.V. erhalten die Lehrer*innen Bildungsmaterial und die Möglichkeit an Fortbildungen teilzunehmen um in allen Schulfächern vom grünen Klassenzimmer zu lernen.

Die Schüler*innen erproben damit gelebte Nachhaltigkeit ganz im Sinne der Naturparkidee. Der Naturpark Uckermärkische Seen ist eine Modellregion, in der Schutz und Nutzung der Natur durch den Menschen gemeinsam gedacht werden. Um die besondere Natur und Landschaft der Seenlandschaft zu erhalten, ist neben dem Schutz besonderer Arten und Lebensräume auch eine naturverträgliche Nutzung und Bewirtschaftung der Böden und Äcker entscheidend für die Zukunft.

Wir freuen uns bereits auf die Ernte! Die Entwicklung des Schulackers wird übrigens schon bald auf dem Blog der Aktiven Naturschule dokumentiert.

Gebiet

  • Naturpark Uckermärkische Seen

Meldung vom 29.04.2021