FFH: Auslegung 1. Entwürfe Managementpläne

Gemäß § 32 Abs. 3 Satz 3 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Flora-Fauna-Habitat Richtlinie (FFH-RL), sind für die FFH-Gebiete die Erhaltungsmaßnahmen zu bestimmen, die notwendig sind, um einen günstigen Erhaltungszustand der Lebensraumtypen und Arten zu gewährleisten oder wiederherzustellen, die maßgeblich für die Aufnahme des Gebietes in das Netz NATURA 2000 waren.

Diese Maßnahmen werden in Brandenburg im Rahmen eines sogenannten Managementplans ermittelt und festgelegt. Der vorliegende 1. Entwurf für die FFH-Gebiete Zerweliner Allee und Carolinenhain, Zerweliner Koppel, Kiecker und Schotterwerk sowie Karpfensee bei Boisterfelde werden im Zeitraum vom 17.09.2019 bis zum 25.10.2019 veröffentlicht und können wie folgt eingesehen werden:

  • zum herunterladen: hier

  • zur Einsichtnahme: Naturparkverwaltung Uckermärkische Seen, Zehdenickerstr. 1, 17279 Lychen (Eingang: Weinbergstr.) (bitte vorher anmelden)

Gebiet

  • Naturpark Uckermärkische Seen

Kategorien

  • Natura 2000

Meldung vom 17.09.2019