Ackern am rechten Rand - Völkische Siedler*innen und die Anastasia-Bewegung in Brandenburg

Die Bewegung der rechten Siedler*innen im ländlichen Raum hat in den letzten Jahren großen Zuwachs bekommen. Völkische Siedler*innen kaufen auch in Brandenburg Höfe und landwirtschaftliche Flächen, bilden Gemeinschaften und weiten ihre Netzwerke aus. Neben Projekten der Solidarischen Landwirtschaft und der Permakultur-Bewegung sind mittlerweile auch Ernährungsräte davon betroffen. Besonders relevant in Brandenburg ist die sogenannte Anastasia-Bewegung, die u.a. im Norden Brandenburgs intensive Siedlungsaktivitäten betreibt. Vortrag und Workshop mit Andrea Röpke (Freie Journalistin, Buchautorin und Rechtsextremismusexpertin), Laura Schenderlein (Historikerin und Rechtsextremismus-Expertin vom Mobilen Beratungsteam) und N.N. (Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN)) Der Veranstaltung findet live über Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um die Zugangsdaten zu bekommen, bitte vorher anmelden unter info(at)weltoffenes-werder(dot)de

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/events/485063016107861

 


Gebiet

  • Naturpark Uckermärkische Seen

Meldung vom 01.06.2021